Von der „perfekten“ Mutter zur Fertigbackmischung!

thumb_img_1922_1024

„Ich musste so lachen als ich dies revue passieren lassen habe.“

Jeder denkt „oh Lucie, wie schaffst du das alles? Drei Kinder, Haus und die ganzen Sachen, die du machst?!“  Ja, das stimmt nicht so ganz. Seit die Jüngste auf der Welt ist, habe ich einige schlaflose Nächte hinter mir. Ich spreche nicht von den Augenringen, die ich jeden Tag kaschiere, nicht von den grauen Haaren, die ich gerade mit Schrecken entdecke und von der Haarfarbe, die ich mir bei der DM-Drogerie geholt habe, aber seit Wochen im Schrank liegt und dass ich nicht mal Zeit habe zum Friseur zu gehen oder selbst Hand anzulegen.  

Ich spreche von den Terminen, die ich vergesse, verwechsle, in falschen Monaten eintrage oder vertausche. Die diversen Schul- und Kindergarten-Aktivitäten.  Elternabend im  Kindergarten, Schulanmeldung, Elternbeiratssitzung und Elternstammtisch. Ach ich muss im Innersten lachen. Mit zwei Kids habe ich noch alles im Griff gehabt, aber mit drei habe ich den „Überblick“ teilweise verloren.  

Mein Mann hat jetzt sogar einen Online-Familienkalender ins Leben gerufen, wo alle Termine eingetragen werden, damit er mich ggf. von unterwegs  daran erinnern kann. 😀 . Ja das spricht für sich.  Aber cool finde ich es schon. 

thumb_img_1925_1024

 

Na ja, da war er mal beim Elternabend in der Schule. Ich vergesse nie sein Gesichtsausdruck als er nach Hause kam. Ach, ich musste so lachen. Ich sage nur 4. Klasse und sein erster Elternabend in der Grundschule. Er hat mir 5 Seiten mit allen möglichen Punkten vollgeschrieben. Theater Besuch, Landschulheim, Abschiedsfest und besagtes Klassenfest. Er meinte er hat mich in die LISTE fürs Backen (25 Muffins) eingetragen.  Ich lachte nur und habe es ihm natürlich nicht geglaubt. Abgehakt, gutes Witzle von Ihm!

Dann kam der Tag vom Klassenfest mit den Muffins. Ungefähr eine Stunde vor dem Fest, fragte er mich, ob ich schon die Muffins gebacken habe! „Wie? Welche Muffins?“ „Na die, für die ich Dich eingetragen habe!“ ALARM, ich habe nichts gebacken!! Ich kann doch nicht zum Fest gehen und nichts mitbringen! Plan B muss her. Ich habe zwei Möglichkeiten: Kuchen beim Bäcker holen oder Fertigbackmischung nehmen und mit viel Fantasie was „echt Selbstgemachtes“ daraus machen. Ich entschied mich für Plan B, Variante 2! 

Schokokuchen geht immer und mit ein wenig Dekoration sieht er dann echt selbstgemacht aus. 

Oh liebe Mamis, niemand ist Perfekt und wenn alle Mamas perfekt wären gäbe es heute kein Dr. Oetker!!!

😉

thumb_img_1899_1024

thumb_img_1919_1024

Teilen ist toll!

One thought on “Von der „perfekten“ Mutter zur Fertigbackmischung!

  1. Hahaha Lucieeeee…uns geht’s irgendwie alle so…ob 1,2 oder 3 Kinder ( für alle die mehr haben, noch mehr Respekt)…
    Es ist immer ein Kampf mit der Zeit und den Terminen…
    Wie Du schon erwähnt hast…Gott sei Dank gibt es kleine Helfer wie Dr Oetker, den Bäcker, Elektr Terminkalender, Handy der dich immer wieder erinnert…
    Naja ich finde das Mama Leben super toll…
    Küsschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.