Urlaub auf Naxos „Teil 1“

Wir verreisen wieder. Zum ersten Mal eine Urlaubs-Premiere. Denn, wir machen Urlaub auf einer Stelle. Ohne Auto, ohne Pläne – einfach mit viel Zeit. Viel Zeit für uns. Ob das gut geht?

Unsere früheren Urlaube waren immer mit Ausflügen und Aktivitäten durchgeplant.

Wir haben gemerkt, dass wenn wir Zuhause „Urlaub “ machen, wir nicht so richtig abschalten können. Rasen mähen, einkaufen, tägliche Aufgaben bleiben nie aus! Der Alltag ist immer noch zu sehr präsent. So richtig zum Erholen kommen wir nicht.

Auch die Kinder brauchen einen Tapetenwechsel. Was anderes sehen, mit anderen Sachen spielen, sich mit anderen Sachen beschäftigen, über andere Themen reden und neue Erfahrungen sammeln. 

Wir verbringen die Pfingstferien im Paradies. Man muss dafür keine 12 Stunden mit Flugzeug unterwegs sein und noch dazu einen großen Zeitunterschied verkraften. Wir sind mit dem Schiff auf einer Insel angekommen, die mich absolut umgehauen hat.

Als mein Mann unser Urlaubsziel ausgesucht hat, war ich ein wenig skeptisch. Er hat mir Bilder von der Location gezeigt und mir davon vorgeschwärmt. Ich habe ihm, wie schon immer, voll und ganz vertraut. Urlaub mit drei Kindern zu planen und vor allem die Location auszusuchen, wo wir 14 Tage an einer Stelle bleiben, ist nicht ganz einfach. Ich habe noch nie einen Urlaub so verbracht. Bei mir muss immer was los sein, immer etwas unternehmen.

UND ich habe diese Insel auf den ersten Blick geliebt. Die Insel NAXOS  und unser Hotel Aegean Palace. 

Hotel Aegean Palace – NAXOS

Am Samstag ging es mit dem Eurowings Flieger von Köln-Bonn nach Athen los. Dort angekommen sind wir gleich mit dem Taxi (hier bitte die öffentlichen Taxis nehmen) ins Hotel zum Übernachten gefahren. Wir haben absichtlich ein Hotel in der Nähe vom Hafen Rafina gewählt, da unsere Fähre am nächsten Morgen sehr früh fuhr. Von Athen bis nach Naxos sind es ca. 3,5 Stunden Seeweg. Die Fähre Paros Jet (Seajets) fährt schnell und hält an 3 Inseln kurz an. Die Kids waren voll begeistert:  so ein riesiges Schiff. Wir haben die Zeit während der Fahrt am Oberdeck im Freien genutzt.

 

In Naxos angekommen, sind wir vom Hotelbus abgeholt worden und nach nicht mal 15 Min. Autofahrt im Hotel Aegean Land angekommen. Junior war irgendwann so geschafft, dass er während der kurzen Fahrt eingeschlafen ist.

Wir sind super freundlich empfangen worden und bekamen ein ganz tolles Familien-Zimmer. Man denkt mit drei Kids ist es nicht leicht ein Zimmer im Hotel zu bekommen, das groß genug ist und in dem man nicht aufeinander hockt. Hier haben wir zwei große Räume bzw. 2,5. Mark und Lara haben ein eigenes Zimmer und mein Mann, ich und Leah haben 1,5 Zimmer mit direktem Zugang zur Terrasse. Eine kleine Kochnische mit Herd und Kühlschrank sind in diesem Apartment auch integriert und macht es uns möglich, schnell Babynahrung zuzubereiten.  

 

Der ebenerdige Zugang ermöglicht es uns ohne Schwierigkeiten das Appartement mit dem Kinderwagen zu erreichen. Zum Strand geht es einmal kurz über die Anlage und man ist gleich an einem traumhaftem Sandstrand mit hoteleigenen Sonnenliegen und Sonnenschirmen. Absolutes Karibik-Feeling. Kinder sind hier überall herzlichst willkommen. 

 

Dort haben wir zwei wunderbare Wochen genossen. Am Strand gespielt, gesandelt und im Meer gebadet. Nach relativ kurzer Zeit haben sich unsere Kinder in der Anlage und der Umgebung gut ausgekannt. 

Gleich neben unserem Hotel befindet sich die Surfschule Plaka Watersports.

Kein Wunder, dass die Lara Lust auf surfen bekommen hat. 

Unter professioneller Führung ging es flott aufs Wasser und sie glitt über das Meer. Da stand ich total gerührt und mega stolz am Strand und habe diesen Anblick genossen . 

Plaka Watersports ist die erste TÜV zertifizierte Surfschule überhaupt. Hier steht die Sicherheit an erster Stelle. 

Und wer Lust auf verschiedene Wasseraktivitäten hat, kann sich hier genau so gut austoben. 

Zum Mittags-Snack kehren wir gerne in den Surfclub ein. Mit einer Auswahl an leckeren Salaten, Sandwiches, Burgern und Kinderessen findet hier jedermann etwas. Oder einfach nur in der chill-area Frappé trinken und den Blick aufs Meer genießen. 

… hier kommt man schnell ins Gespräch.

Die Leah hat mit dem ganzen Gesicht gegessen 😀

Am Sonntag haben wir uns spontan für einen Ausflug nach Santorini entschieden. So spontan wie wir sind, war die Fähre schnell gebucht. Schon die Schifffahrt nach Santorini ist ein Erlebnis. Diese Vulkaninsel ist so schön. Wir sind mit dem Taxi in die Stadt Firá gefahren. Von da oben hatten wir eine wunderbare Aussicht auf den ehemaligen Vulkan. Junior wollte natürlich alles genau wissen was es mit dem Vulkan auf sich hat. 

In der zweiten Woche haben wir uns an einem Tag einen Mietwagen geliehen. Gebucht haben wir den direkt im Hotel für nur 35 Eur am Tag. Wir wollten gerne einen kleinen Ausflug zu einem gegenüberliegenden Strand (Orkos Beach) machen. Da, wo die Kitesurfer es richtig krachen lassen. An einem Teil der Landzunge ist es sehr windig und an der anderen Seite fast windstill. 

Am Abend sind wir noch zum Sonnenuntergang nach Naxos-Stadt gefahren. Hier spielt sich fast alles unten am Hafen ab. Die Hafenpromenade ist voll mit Shops und Restaurants. Ruhiger wird es in den Seitengassen (Alter Markt) in der Altstadt. 

Eine der Sehenswürdigkeiten von Naxos ist das Große Tor ausserhalb Choras. 

Orkos Beach

Alter Markt _ Naxos Stadt

Während der Sommermonate herrscht Hochbetrieb am Hafen von Piräus. Die Fahrzeit von Athen nach Naxos mit der normalen Fähre beträgt ungefähr 6 Stunden. Mit der Hochgeschwindigkeitsfähre 3-4 Stunden.  Auf der Insel befindet sich ein kleinerer Flughafen mit täglichen Flügen von und nach Athen, Santorini und Kreta und Thessaloniki. Die Flugzeit nach Athen beträgt ungefähr 30 Minuten.

Hier noch unsere Anfahrt: 

Hinfahrt: Mit dem Flieger nach Athen -> Taxi nach Rafina (Kosten ca. 25 €) -> Fähre Paros Jet nach Naxos (Kosten Erwachsene 42 €/ Kinder 21 €) 

Rückfahrt: Fähre von Naxos nach Athen – Piräus (Seajets) (Erwachsene 60€, Kinder 30€) -> Athen Bus zum Flughafen (X96) Kosten (6€ /p.P) Fahrzeit ca. 1h15. 

Die Tickets für die Fähre kann man direkt vor der Abfahrt vor Ort in einem Ticket-Office kaufen.

Wir haben hier zwei total schöne Wochen verbracht. 



 

 

 

 

 

Teilen ist toll!

4 thoughts on “Urlaub auf Naxos „Teil 1“

  1. Liebe Lucie,
    alles, was ich gelesen und auf Deinen Bildern gesehen habe, hat mich total begeistert und mir das Gefühl gegeben mit Euch und Deiner Family wieder jung zu sein.
    Da bekommt man „Lust auf Naxos“.
    Liebe Grüße
    Konrad

  2. Oh wie süß 😊 Ganz schön pfiffig der Kleine 😋!

    Ganz genau! Man sieht sich immer 2x im Leben 🏝😊

    LG

  3. Hej Hannah,
    was für eine Überraschung! Man lernt sich auf Naxos kennen und trifft sich hier im online-Leben 😉 Marky wird jetzt bestimmt ganz toll eifersüchtig! Vielen lieben Dank für die vielen Komplimente. Wir hatten dort eine wirklich ganz tolle Zeit gehabt. UND schön, dass wir uns dort kennen gelernt haben. Marky kam gerade zu mir zum kuscheln, nach dem ich ihm dein Kommentar vorgelesen habe, strahlt er über die beiden Backen. „Mama, für wen ist das Herz???“ Hach, schön wars.
    Ganz liebe Grüße an deine Eltern.
    Lucie & Axel & Lara & Leah und ein noch größeren Gruß vom Marky

  4. Hallo Lucie,

    einen ganz tollen Beitrag hast du da verfasst! Und ich kann mich nur anschließen! Naxos ist wirklich eine traumhafte Insel und definitiv eine Reise wert! Nicht das erste mal und nicht das letzte mal ❤️.
    Du hast wirklich eine ganz tolle Famille 😊 Vielleicht sieht man sich ja nochmal auf Naxos 🏝🏖

    Liebe Grüße aus Braunschweig
    Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.