Puddingtörtchen aus Lissabon “Pastéis de Belém”

Lissabon ist eine unvergessliche Stadt für mich. Die tollen Gassen, Terrassen, Restaurants und das Meer. In der Stadt lässt sich das Leben einfach gut genießen. 

 

p1030627

p1030630

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem Spaziergang trinkt man einen Café Galão (Milchkaffee) oder Bica (Espresso) und dazu passend isst man Pastéis de Belém.

 

thumb_img_9687_1024

Nur drei Konditoren einer Confeitaria in Lissabon hüten das Geheimnis dieses Gebäcks. Die Bäckerei Pasteis de Belem ist wegen der blauen Markisen mit der Aufschrift PASTEIS DE BELEM schon von weitem zu erkennen. Die Pasteis sind einfach köstlich!

Meine schmecken fast genau so lecker, wie in Lissabon 😉 

thumb_img_9714_1024

 

Zutaten:

3 Eigelb

2 El Maisstärke

100 g Vanillezucker

200 ml Sahne

125 ml Milch

1 Zitronenschale

1 Päckchen Blätterteig

Pudding: 

In einem Topf das Eigelb mit der Stärke verrühren. Sahne, Milch, Zitronenschale und den Zucker dazugeben und unter rühren, bei kleiner Hitze, zum kochen bringen.

Den Blätterteig aufrollen und mit einem Glas 12 Kreise ausstechen. Ein Muffinform mit Öl (Sonnenblumenöl) ausölen und die Blätterteigkreise in die Mulde leicht eindrücken. Boden muss bedeck sein! Jeweils ca. 1 1/2 El Puddingmasse in die Mulde geben.

Im vorgeheizten Backofen (200 C) ca. 15-20 min backen.

 

 

 

 

 

 

Teilen ist toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.