Nachmittag am Mummelsee

Was für ein super schöner Tag! Sonnenschein und 1 Grad. Das Wetter ist ein Traum. Ich bin ein absolutes Winterkind, denn die Kälte macht mir nichts aus. In meiner Heimat, Trutnov – Riesengebirge CZ, war ich ständig draußen. Im Winter Skifahren und im Sommer Radeln und Wandern.  In Karlsruhe haben wir einige Baggerseen und die Berge sind auch nicht weit weg. 

Gerne machen wir Ausflüge oder auch größere Reisen, aber jetzt sind wir spontan an den Mummelsee in den Schwarzwald gefahren. Ich sage euch eins, mit drei Kids ist nicht immer alles so “zack, zack”. Die Große ist zwar schon groß, aber die anderen zwei haben es in sich 😀 Bis der Kinderwagen etc. gepackt sind, kommt man schon ins Schwitzen. Denn Junior ist Makitto, der es kaum schafft in Wassernähe trocken zu bleiben, daher muss ich Wechselkleidung nicht nur für die Jüngste mitnehmen. 

Es kann auch schon mal passieren, dass ich kurz genervt bin bis alle im Auto sind. Die Vorfreude ist einfach zu groß, denn für den Mummelsee nehme ich gerne alles auf mich. Denn im Schwarzwald ist es einfach nur schön. Wenn die Luft klar ist hat man von dort eine wunderbare  Aussicht. Diesmal schien oben in den Bergen die Sonne und  das Rheintal lag voll im Nebel.

Am Mummelsee kann  man schön wandern gehen. Entweder die mini Runde für die kleinsten, also einmal um den Mummelsee, oder eine etwas größere Runde ….. Für jedermann ist etwas dabei. Die Kinder können sich dort frei bewegen und die Wanderwege sind sehr gut ausgeschildert. 

Später lässt es sich in verschiedenen Lokationen (kommt drauf an wo man hingewandert ist) einkehren. Direkt am Mummelsee ist ein Hotel mit Restaurant. Das Essen schmeckt sehr lecker und Kinder sind herzlichst Willkommen. Es kann schon mal passieren, dass drei Kinder manchmal ein wenig Chaos mit sich bringen. Das Personal ist super locker und absolut kinderlieb. Diesmal hat unsere jüngste für Aufregung am Tisch gesorgt. Ich sage immer “die Kleinen haben Teleskop-Arme!”. Ja,  diesmal ist ein Glas mit Johannisbeersaft in ihrem Schoß gelandet.

Nach dem Essen MUSS man, ich betone extra MUSS, denn es ist echt eine Pflicht, sich die Schwarzwälder Kirschtorte gönnen. Ihr werdet es nicht glauben, aber es werden dort monatlich über 2.000 Schwarzwälder Kirschtorten gegessen. Unglaubliche Zahl die man sich nicht vorstellen kann, aber diese Torte ist wirklich die beste die ich je gegessen habe. 

Nach dem Essen kann man auch direkt dort in kleinen Geschäften Spezialitäten aus dem Schwarzwald kaufen. Von Kuckucksuhr bis zu Schwarzwälder Schinken, hier findet ihr alles!

Auch Plüsch-Wildschweine!! <= Bemerkung von meinem Mann… 😀 

Also, wenn ihr Lust habt einfach hinfahren. Es lohnt sich!

Teilen ist toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.