Dinkel-Karottenkuchen für den Osterbrunch

Dinkel-Karottenkuchen für den Osterbrunch

Eigentlich wollte ich euch heute einen ganz anderen Beitrag online stellen, aber wie das Leben so spielt, ist wieder ein Kind krank. Und was macht man mit einem kranken Kind so alles daheim? Basteln, spielen und backen! Die Kids freuen sich schon total auf Ostern und als kleinen Vorgeschmack habe ich mit der Jüngsten einen Dinkel-Karottenkuchen für den Osterbrunch gebacken.

Unglaublich, aber die drei Räuber haben heute schon die Hälfte verputzt! Als ich die Fotos für meinen Beitrag gemacht haben, standen sie wir drei Geier um mich herum und fragten: „Mama, wann bist du denn endlich fertig…?“. 😀 

Also, los geht´s mit dem Backen!


R E Z E P T 


 

Zutaten: 

100 g Dinkelmehl

250 g Möhren

5 Eier

200 g gemahlene Haselnüsse

150 g Zucker

1 TL Zimt

1 Pck. Vanillezucker

1 Pck. Safran-Backpulver (oder 1 Backpulver und 1/2 TL Cucuma)

Prise Salz

 

Zubereitung: 

1. Das Eigelb vom Eiweiß trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen.

2. Die Möhren schälen und fein raspeln. 

3. Mehl, Möhren, Haselnüsse, Zucker, Backpulver, Zimt und Vanillezucker zusammen mischen. Die fein geraspelten Möhren und das Eigelb unter die Masse mischen und gründlich miteinander vermischen. 

4. Das Eiweiß nach und nach vorsichtig unterheben. 

5. Die Kuchenmasse in einer gefetteten Springform glatt streichen und ca. 30 Minuten in einem vorgeheizten Backofen (150 Grad Umluft) backen. 

Kuchen abkühlen lassen und mit einem Zitronenguss oder Fondant Häschen* dekorieren. 

Ich habe einfach die Kids meinen Kuchen dekorieren lassen. Da toben sie sich immer so toll aus 🙂 

Und was mein Ihr? Lust aufs Backen bekommen? Das Rezept ist nicht nur einfach nachzubacken, sondern auch wirklich mega lecker.
 
Liebste Grüße
 

 

 *Partnerlink: Bei Kauf erhalte ich eine kleine Provision

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.