Blumenzwiebeln in Wachs

Blumenzwiebeln in Wachs

Seit Jahren kaufe ich Blumenzwiebeln in Wachs bei meinem Floristen und für so eine Wachsblumenzwiebel zahlt man schon nicht wenig Geld.

Wenn ihr genauso wie ich diese Blumenzwiebeln liebt, dann habe ich heute für euch ein ganz einfaches DIY. Zum Einwachsen eignen sich verschiedene Blumenzwiebeln wie Hyazinthen oder Amaryllis.

Im Herbst habe ich bereits mit Wachs Kürbis-Kerzen gemacht. (Beitrag dazu findet ihr hier: Kürbis Kerzen) Ich finde eine natürliche Dekoration schön und mit diesem „Projekt“ bekomme ich meine weihnachtlichen Kerzenreste auch weg 😉 Aber beim Entsorgen solltet ihr bitte den Wachs von der Blumenzwiebel abmachen und im Hausmüll entsorgen 😉 

 


Materialien:

Blumenzwiebeln 

Kerzenreste (Upcycling)

Ein Gefäß oder eine Blechdose


 

Und so geht´s:

Die Blumenzwiebeln von der Erde befreien und über Nacht in Wasser legen. Sie sollten sich mit Wasser „vollsaugen“, damit sie später schön wachsen können.

Die Blumenzwiebeln gründlich mit einem Papiertuch abtropfen. 

Wachsreste über Wasserbad schmelzen lassen. Achtung! Das Wachs darf nicht zu heiß werden. Denn, wenn das Wachs zu heiß ist, kann es die Blumenzwiebel beschädigen, deswegen habe ich mit einem Finger einen Temperatur-Check gemacht.  

Die Blumenzwiebeln einfach ins Wachs tauchen, kurz abwarten und dann wieder eintauchen. Diesen Vorgang mehrmals wiederholen bis sich eine schöne, gleichmäßige Wachsschicht bildet. 

Es geht wirklich unheimlich schnell und super einfach und somit habe ich meine Kerzenreste von Weihnachten beseitigt und eine schöne Tischdekoration gezaubert.

Mein Tipp: Gerne könnt ihr auch farbliche Akzente setzen. Mit ein wenig Lebensmittelfarbe könnt ihr das Wachs einfärben.

Man hat wirklich viele Dekorations-Möglichkeiten.

So ihr Lieben, das war mein DIY Upcycling-Projekt. Vielleicht bringt ihr schon bald eine schöne Wachsblumenzwiebel zum Blühen oder verschenkt sie an jemanden?

Liebste Grüße,

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.