Adventskalender: Türchen #17 DIY „Kleine Herzensdiebe“ Blog

Mein Herz hat sie schon geklaut, die Regina vom „Kleine Herzensdiebe“ – Blog. Ihre kreativen Ideen lassen jedes Herz höher schlagen, auch deins! VERSPROCHEN. Sie ist eine richtige Mama ohne tütü. Sie schreibt über das echte Leben und DIY, die jede Mama ohne viel Zeit locker schafft.

Liebe Regina, die Tastatur gehört jetzt DIR! 😉 DANKE für dein Beitrag! 

***

Restlos schön verpackt

Als Lucie mich vor einigen Wochen fragte, ob ich Lust hätte, einen DIY-Gastbeitrag für ihren Adventskalender beizusteuern, hielt ich gerade meine Box mit allen, über die Jahre gesammelten Stoffresten in den Händen. Stoffreste, die zum Wegschmeißen zu schön und zum Weiterverwenden meist zu klein sind. Ich sagte Lucie sofort zu, denn ich hatte direkt eine Idee, was für einen Beitrag ich ihr schicken wollte.

In wenigen Tagen ist bereits Weihnachten, das Fest der Familie, der Liebe und Besinnlichkeit, aber auch das Fest der strahlenden Kinderaugen, die an Heiligabend gerne mithilfe von Weihnachtsgeschenken herbeigezaubert werden. Wenn die Geschenke dazu schön und originell verpackt sind, steigt die Neugier auf den Inhalt noch mehr. Ich zeige euch hier, wie ich die diesjährigen Weihnachtsgeschenke für meine Kinder verpackt habe. Schöne Stoffreste spielen dabei eine nicht unwesentliche Rolle.

Was ich sonst noch zum Verpacken benutzt habe, seht ihr auf dem Bild:

  • unifarbenes Geschenkpapier
  • Stoffreste natürlich
  • Zackenschere
  • Knöpfe
  • Dekokordel, Geschenkband o.ä.
  • schwarzen Filzstift
  • Kleber (Alleskleber, Filzstift)

Nach dem Einpacken der Geschenke in ein unifarbenes Geschenkpapier, habe ich anschließend die Stoffreste unterschiedlich eingesetzt. Mal als Geschenkbandersatz, oder – als größere Dreiecke übereinander gelegt – als Tannenbaummotive auf dem Geschenk und – zu kleinen Dreiecken geschnitten – sogar als kleine Wimpelkette.

 

Den Stoff selbst habe ich mit dem Klebestift auf dem Geschenkpapier befestigt. Die Dekokordel für die Wimpelkette hält am ehesten mit dem Alleskleber. Ebenso die Knöpfe auf dem nächsten Bild, die wie bunte Christbaumkugeln von dem Stoffrest aka Tannenzweig herunterhängen.

Ich hatte zusätzlich zu den vielen kleinen Stoffresten, ein größeres Stück Stoff übrig, das die perfekte Größe für ein kleines Geschenk für meinen Mann hatte. Tja, die Bilder sind wohl selbsterklärend. 🙂

Da ich ein absoluter Geschenke-Einpack-Fan bin, habe ich alle Geschenke zusätzlich mit kleinen Kugeln oder auch Tannenzweigen und Zuckerstangen aufgepeppt. Und wer sich schon die ganze Zeit fragt, was das für merkwürdige Symbole auf den Geschenken sind… Hier kommt die Auflösung: Ich habe die Geschenke für meine Tochter mit einem rosafarbenen Tannenbaumstempel markiert und die Geschenke für meinen Sohn mit einem grünen Weihnachtsbären. 😉

Liebe Lucie, vielen, vielen Dank, dass ich ein Teil deines Adventskalenders in diesem Jahr sein durfte. Ohne deine Anfrage, wäre ich wohl nie (oder nicht so bald) auf die Idee mit den Stoffresten gekommen. Also, danke auch im Namen meiner Kinder, die sich über die besondere Verpackung sicherlich riesig freuen werden.

Ich wünsche dir und deinen Lesern eine besinnliche Rest-Adventszeit und dann bald ein wundervolles Weihnachtsfest.

Ganz viele Grüße von der Ostsee von

Regina

 

Herzlichen DANK meine Liebe! Ich mag Dein Instagram Profil sehr, sowie auch deinen Blog. Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine wunderschöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch.

Liebste Grüße Lucie

 

Teilen ist toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.