4 Tage Dubai / Abu Dhabi mit Kids

Nun ist es heute so weit, wir machen einen Kurztrip nach Dubai/Abu Dhabi.

Nach dem Aufwachen waren die Kids voll aufgeregt. Ohne große Ereignisse kamen wir pünktlich mit dem Zug am Frankfurter Flughafen an.

Ich musste so schmunzeln, Mark hat sich im Flieger gleich angeschnallt und sich die Fernbedienung geschnappt. Die Leah ist während dem Start bei mir im Arm eingeschlafen.

Ein wunderbares Gefühl, alles perfekt organisiert, von meinem Mann. Auto gemietet, Hotels gebucht und ich darf Urlaub machen. Eine Auszeit von Zuhause. Ohne das tägliche Hamsterrad. Ohne Haushalt, ohne „Taxifahrten“ zum Sport, Klavierunterricht usw.. Spätestens dann, wenn ich nicht auf die Uhr schaue, bin ich im Urlaubsmodus angekommen.

Die erste Nacht haben wir in Dubai im Hotel Roda Al Bustan verbracht und erst nach dem Frühstück sind wir nach Abu Dhabi gefahren. Ich war sehr überrascht, denn die Wege sind sehr gut ausgeschildert.

  

  

Im Hotel Park Hyatt angekommen, gingen wir gleich an den Strand.

Der Strand ist wunderschön, vergleichbar mit den Malediven. Weißer Sandstrand mit türkisblauem Wasser. Am Strand bekommt man für die Liegen Handtücher und auch kühle Getränke u.a. auch frische Kokosnüsse. Ach Getränke, da habe ich eine kurze Anekdote für euch.

Wir waren ganz gemütlich auf unseren Liegen und hatten uns zwei Kokosnüsse kommen lassen. Nachdem wir die ausgetrunken und ausgekratzt hatten, hat Junior hinter uns im Schatten gesandelt. Mein Mann und ich haben einfach die Ruhe genossen. Als wir Junior fragten ob er mit uns ins Wasser gehen möchte, kam keine Antwort. Junior war verschwunden! Alarmstufe rot! Wo konnte er nur sein? Eigentlich musste man ihn schnell entdecken, denn sein gelbleuchtendes T-Shirt ist nicht zu übersehen. Am Wasser war er nicht, in den Dünen auch nicht, wo steckte er nur? Okay Entwarnung, Marky stand an der Beach-Bar. Ich fragte meinen Mann nach unserer neuen Zimmernummer, sicher ist sicher, denn Marky ist zu allem in der Lage! Und tatsächlich, schon kam er triumphierend in Begleitung des Kellners, der auf seinem Tablett eine weitere Kokosnuss brachte 😀 BINGO Kostenpunkt 11€ pro Kokosnuss 😀 Junior grinste über beide Backen und freute sich wie ein Schnitzel, dass er jetzt ganz alleine die Kokosnuss bestellt hatte.

An der Poolanlage können sich die Kids austoben oder in dem Kinderclub einfach gemütlich spielen.

Das Hotel Park Hyatt ist ein ganz tolles familienfreundliches 5 Sterne Hotel, mit einer direkten Strandlage und verschiedenen Pools. Das Hotel gehört zu den Spitzenreitern in den Vereinigten Arabischen Emiraten und hat sogar zweimal den HolidayCheck Award verliehen bekommen.

Im Restaurant ist man von sehr freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeitern umgeben, die sooooo kinderlieb sind und sehr aufmerksam. Nicht wundern, wenn ihr dort auf deutsch angesprochen werdet, denn in diesem Hotel arbeiten auch sehr viele deutsche Mitarbeiter. 80 % der Gäste sind deutschsprachig (Deutschland, Österreich und Schweiz). Das Frühstücksbuffet ist richtig toll. Eine große Auswahl von allem. Und wenn ich sage von Allem, dann heißt es auch von allem. Hier werden einem die Wünsche von den Augen abgelesen!

 

Wir hatten durchwachsenes Wetter. Sonne, Regen, von allem etwas.

Einen Tag waren wir in Dubai. Fahrzeit von Abu Dhabi ca. 1,5 Stunden.

Wir sind erst auf die „Jumeirah Palm“ gefahren. Schon die Fahrt dahin ist ein Erlebnis. Das Hotel „Atlantis“ ist echt der Hammer. Fahrt ihr bis zum Ende, habt ihr von dort einen tollen Blick auf das Burj Al Arab! Und hier habe ich für euch einen Geheimtip.

Wenn ihr lecker essen möchtet und auf der Jumeirah Palm „chillen“ wollt, dann fahrt ihr auf den dazugehörigen versteckten Parkplatz, nicht erschrecken vor der Schranke, neben dem Hotel Atlantis und geht ins Restaurant „Nasimi Beach“. Nasimi gehört zum Hotel Atlantis! Ganz tolles Restaurant mit einem Beachclub.

– Dubai Mall.

Bei eigener Anreise mit dem Auto, fahrt ihr in das Fashion Parkhaus. Wenn die Parkplätze belegt sind, lohnt es sich die 25 Eur in Privat Einparkservice zu investieren. Ich weiß wovon ich hier rede. Wir sind in dem Parkhaus von einem in das nächste Parkdeck durchgefahren und haben versucht einen Parkplatz zu bekommen. Es war so überfüllt, dass sogar manche Leute auf dem Bordstein im Parkhaus geparkt haben!

Für mich schien es aussichtlos einen Parkplatz zu finden. Da haben wir die Rettung entdeckt: VIP Parkplätze!!! Dort gebt ihr einfach nur die Autoschlüssel ab und das Auto wird vom Personal eingeparkt und auch beim Abholen über den „roten Teppich“ wieder gebracht! 😀

Eine Vorwarnung, bitte nicht am Freitag in die Mall, erst recht nicht, wenn es geregnet hat. Die Mall ist übervoll und es macht überhaupt kein Spaß! Man wird dort wortwörtlich durchgeschoben.

Aber was ich schön fand, war der Burj Khalifa mit der Dubai Fountain (Info dazu HIER). Diese tanzenden Wasserspiele sind nicht nur beindruckend, sondern auch die größte Wasserspiele der Welt. Das Wasser bewegt sich rhythmisch zu ausgesuchten Musiktiteln mit ca. 5 Minuten Länge.

Dubai ist eine Stadt die bei mir Eindruck hinterlassen hat, aber unter uns,

mein Herz gehört Abu Dhabi.

Vom unserem Hotel Park Hyatt sind einige tolle Ziele zu erreichen.

  • Ferrari World in ca. 15 Min
  • Abu Dhabi „Al mushrif park“ in 20 min
  • Emirates Palace (tolles Luxus Hotel zum Kaffee oder Cocktails trinken ,-) )

Wir waren in der Yas Mall. Eine Shopping Mall, die so entspannt ist wie man es sich im Urlaub wünscht. Tolle Restaurants und Shops laden bei heißem Wetter zur Abkühlung ein. Und ein Tipp für euch: in der Yas Mall gibt es eine Kletter-Indoor-Halle für die Kinder. Reserviert da eine Zeit und lasst die Kinder dort toben. Gegenüber von der Indoor-Halle (Instagram @adventurehg ) ist mein Lieblings-Restaurant The Cheesecake Factory.

Am Tag der Abreise waren wir noch in „Al mushrif park“. (http://www.ummalemaratpark.ae) Dieser Park ist für die Einwohner von Abu Dhabi gedacht. Es ist ein Familien-Treffpunkt in toller Umgebung, wo sich nicht nur die Kinder wohl fühlen. An heißen Tagen treffen sich, zu späterer Stunde (ab 21 h) die Familien zum Picknick. Viele Spiel- und Sportplätze lassen die Herzen höher schlagen und man ist dort einfach zum Entspannen. Ein Gewächshaus / Botanischer Garten mit einem Aufzug zur obersten Etage bietet eine tolle Aussicht auf die Anlage und Abu Dhabi. Man kann auch eine kleine Fahrt durch die Anlage mit einem Zug erkunden. Einfach toll.

Vor diesem Park ist der angesagte Burger Shop SALT. Da kann es schon passieren, dass man recht lange anstehen muss, aber es lohnt sich! Uns hat es auf jeden Fall geschmeckt.

Danach ging es für uns in Richtung Flughafen und wir traten den Heimflug an. Im Flieger schliefen alle. Nur ich fragte mich, warum ich in Business Class fliege, wenn ich die halbe Nacht im Sitzen oder im Stehen in der Galley verbringe. Meine Lady hat nämlich meinen Platz in Anspruch genommen 😀 Süß war sie trotzdem. Kurz vor der Landung sind die Kinder aufgewacht. Alles lief perfekt.

 

Ich bin mir sicher, dass wir Abu Dhabi nochmal besuchen werden!

 

 

 

 

 

2 thoughts on “4 Tage Dubai / Abu Dhabi mit Kids

  1. Liebe Stephie,

    ich wünsche euch noch ganz viel Spaß! Ich freue mich schon auf dein Reisebericht. Besonders über die AIDA Tour.

    Liebste Grüße und noch einen wunderschönen Urlaub.

    Lucie

  2. Vielen Dank für die zahlreichen Tipps! Ich bin sehr gespannt, was wir noch alles entdecken werden. Sind seit 1 Woche in Dubai (auch Park Hyatt 😍) und gehen morgen auf die Aida Richtung Abu Dhabi, Oman und Bahrain. Na klar, gibt‘s dazu auch einen Bericht bei mir im Blog…
    LG, Stephie von einfach Stephie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.